DSC_9188

Um den Kopf über Wasser zu halten

muss der Perverse den anderen untertauchen

…..quälen ist im deutschen Strafrecht keine e Straftat ….ich vermute ich lebe in seiner Phantasie weiter ….

Er hat die Leuchtkraft unterschätzt mit der ich die Ignoranz derjenigen beleuchte , deren Unterstützung er brauchte um als unschuldig dazustehen

Ich war siegreich .. bin Gewinnerin und gebe die Kraft des Erfolges weiter , die noch im Morast stecken und eine helfende Hand brauchen um ein Stück sich daraus zu entfernen

Somit nochmals :: egal wie sich eine Gruppe verhält .. es spiegelt nicht das einzelne Verhalten eines Individuums wieder

Wem diese Worte zu hoch sind .. verdaut sie nochmals und reflektiert sein eigenes Gruppenverhalten

Je mehr ein Mensch neben dir steht und versucht dich zu destabilisieren mit Worten Fakten Anspielungen Lügen , Ungeheuerlichkeiten … sagt es mehr über seine Persönlichkeit aus , als über dich

Pausenlos achtsam zu sein ermüdet und macht angreifbar …

wenn der Mensch neben mir steht und andere herabsetzt um sich moralisch zu erheben ..frag ich mich nicht warum tue ich mir das an .. denn er tut sich das ja selber an

dann frag ich mich selber was soll ich daraus lernen …

und die Antwort ist immer die gleiche.. zum Glück bin ich mit anderen wohlwollenderen Qualitäten gefüllt und wage sie zu leben

Perversitäten lähmen .. und jeder Bertroffene braucht seine / ihre Zeit um daraus zu lernen

Gut ist es das Gute in dem Gegenüber zu sehen aber es ist auch hilfreich das zu sehen was diese Person derzeitig auslebt …und sich davon mit Recht zu distanzieren wenn es nicht gut tut

Aggressionen werden gelebt ohne sie zu greifen und nachzuweisen …aber dank der Kripo wurden mir Mittel und Wege aufgezeigt um mich davor zu schützen

um aus der Schusslinie eines Perversen zu kommen ..

Die Robe des Perversen ist getränkt mit dem was die Gesellschaft sehen will ..

Im Schein ist versteckt das quälende Sein …

The real reasons that women are oppressed by patriarchy

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s